Chromebooks als neue Netbooks?

Hersteller zeigen Elan

Chromebooks scheinen sich langsam größerer Beliebtheit zu erfreuen. Angeblich plant Google mit dem „Pixel“ ja sogar ein Modell mit 2560 x 1700 Bildpunkten. Offenbar ziehen die kompakten Notebooks mit wahlweise ARM- oder Intel-Prozessoren von Herstellerseiten immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. So sehe man die Chromebooks mit wenig Speicherplatz und zweckmäßiger Hardware als legitime Netbook-Nachfolger. Mit ihrem Fokus auf Cloud-Dienste sollen die Chromebooks nun die Netbook-Lücke füllen.

Anzeige

Ob sich die Chromebooks am Markt durchsetzen, ist aber offen: Netbooks sind weitesgehend ausgestorben, da viele Kunden mittlerweile lieber zu Einstiegs-Notebooks oder Tablets greifen. Ob Chromebooks aus Sicht der Kunden hier einen Mehrwert bieten, muss die Zeit zeigen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.