GeForce GTX Titan: finale Spezifikationen

2688 Shader und Taktraten von 837/876/3000 MHz

Auf Nvidias Webseite wurden die finalen Spezifikationen zur GeForce GTX Titan geleakt. Die Informationen wurden mittlerweile schon wieder entfernt, sind aber dank des Google-Caches weiterhin einsehbar. Demnach entsprechen die Spezifikationen bis auf die Taktraten den letzten Gerüchten. Die GeForce GTX Titan tritt mit 2688 Shader-Einheiten an und besitzt 224 Textureneinheiten. Das Speicherinterface ist 384-bit breit und der verbaute 6 GByte große GDDR5-Speicher taktet mit 3.000 MHz.

Anzeige

Die Taktrate des Grafikchips wird mit 837 MHz angegeben. Der Boost-Takt liegt bei 876 MHz. Damit besitzt die GeForce GTX Titan eine TDP von 250 Watt.
Interessant ist, dass der Grafikchip weiterhin mit DirectX 11 angegeben wird. Dies lässt darauf schließen, dass die GeForce GTX Titan, wie die Vorgängerserie, kein DirectX 11.1 unterstützen wird.

Grob gesagt besitzt die GeForce GTX Titan damit rund 45 % mehr Rechenleistung sowie 50 % mehr Speicherbandbreite als die GeForce GTX 680. Der reale Performance-Gewinn dürfte also bestenfalls ca. 40 Prozent betragen. Im Nvidia-eigenen Benchmark unter Crysis 3 ist jedoch nur ein Zuwachs von rund 30 % erkennbar. Dennoch sollten diese Benchmarks mit Vorsicht betrachtet werden.

Ausführliche Benchmarks und weitere Informationen werden zum offiziellen Release in den nächsten Tagen erwartet.

Quelle: Google-Cache

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.