Microsoft hält zu Windows RT

Will das Betriebssystem noch nicht aufgeben

Erst kürzlich hatten wir wie viele andere Kollegen berichtet, dass Microsoft Gerüchten zufolge sein Betriebssystem für ARM-Prozessoren, Windows RT, im Zuge des umfassenden Updates Windows Blue mit Windows 8 verschmelzen wolle. Als Ursache der Gerüchte dienten wohl die enttäuschenden Verkaufszahlen des Microsoft Surface RT sowie die Tatsache, dass zahlreiche Hersteller wie Samsung bereits veröffentlichte oder aber angekündigte Tablets mit Windows RT frühzeitig eingestellt bzw. gar nicht erst auf den Markt gebracht haben.

Anzeige

Zudem hat Microsoft seine Vorgaben für Tablets mit Windows 8 angepasst und lässt nun auch niedrigere Auflösungen zu. Dieser Schachzug könnte zu mehr Tablets mit dem vollwertigen Windows 8 als Betriebssystem führen aber natürlich Windows RT noch mehr das Wasser abgraben. Michael Angiulo, Vizepräsident für die Planung rund um Windows, die dazugehörige Hardware und das Ökosystem, dementiert jedoch jetzt die Einstellung von Windows RT: „Wir haben enorm viel Arbeit in Windows RT gesteckt. Und jene Arbeit haben wir uns nicht umsonst gemacht, dahinter steckt eine langfristige Strategie, die mit der Zeit zu ihrer Stärke findet.“

Demnach will Microsoft an Windows RT festhalten. Trotzdem sind die Gerüchte eventuell nicht vollkommen haltlos: Es ist zu vermuten, dass Microsoft im Zuge seines Updates Windows Blue seine Betriebssysteme näher zusammen rückt und so wird man Windows 8, Windows RT und Windows RT sicherlich stärker auf eine gemeinsame Linie bringen.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.