Panasonic vorerst weiter mit Plasmas

Allerdings stehen umfassende Restrukturierungsmaßnahmen an

Entgegen anderslautender Gerüchte wird der japanische Hersteller Panasonic zunächst weiter Plasma-Fernseher herstellen. Als einer der letzten großen Verfechter der Technik, die aktuell stark hinter den Umsätzen im LCD-Bereich zurückstehen muss, sieht Panasonic den Ausstieg aus dem Plasma-Segment höchstens als letzten Ausweg. Allerdings will Panasonic allgemein sein Angebot im Bereich für Unterhaltungselektronik drastisch reduzieren und sich auf die Märkte für Batterien / Akkus, Entertainment-Anlagen für Autos und Öko-Haus-Bauteile fokussieren.

Anzeige

Auch wenn die TV-Abteilung Panasonics aktuell in der Krise steckt, will der Hersteller sie zunächst in der aktuellen Form, allerdings vermutlich mit weniger Angestellten, weiteführen. Im Juni geht zudem der Vorstandsvorsitzende und aktuelle Geschäftsführer, Fumio Ohtsubo, in den Ruhestand. Unter neuer Leitung will der Hersteller dann zu alter Größe zurückfinden.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.