Lenovo: Übernahme der NEC-Smartphones?

Hersteller zeige angeblich Interesse

Lenovo wägt aktuellen Berichten zufolge ab die Smartphone-Sparte des Herstellers NEC zu übernehmen. Gemeinsam liefern Lenovo und NEC bereits in Japan PCs unter der Marke NEC aus, so dass ohnehin enge Geschäftsbeziehungen zwischen den Firmen bestehen. Zwar wiederholte NEC in der Vergangenheit mehrfach, dass man sich im mobilen Segment etablieren wolle, doch der Hersteller fuhr in den letzten zwei Jahren mit seiner Smartphone-Abteilung kontinuierlich Verluste ein. An diesem Punkt könnte Lenovo, bekannt dafür gern Wettbewerber zu übernehmen, ansetzen.

Anzeige

Während NEC mit seiner mobilen Sparte Verluste macht und nur geringe Verkaufszahlen erzielt, könnte Lenovo durch die Übernahme seinen Stand in Asien festigen. Lenovo expandiert seinen Bereich für Smartphones und Tablets derzeit stark, um sich langfristig international als Konkurrent für Hersteller wie Apple und Samsung zu positionieren.

Sowohl Lenovo als auch NEC haben sich zu der möglichen Übernahme der Smartphone-Abteilung NECs eines Kommentares enthalten.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.