Apple sperrt Samsung beim A7 aus

TSMC soll die Fertigung übernehmen

The Korea Times berichtet unter Berufung auf mehrere Quellen aus der Zuliefererindustrie, dass Apple Samsung von Entwicklung und Fertigung des neuen A7-Prozessors ausgeschlossen hat. Zuvor fertigte Samsung die Apple-Chips als Auftragspartner. Da sich die Beziehung zwischen den beiden Firmen durch diverse Rechtsstreitigkeiten und die Konkurrenz untereinander im mobilen Segment zunehmend verschlechtert hat, soll Apple jetzt erstmals beschlossen haben seine Chips der A-Reihe komplett ohne Samsung zu produzieren.

Anzeige

Apple habe sich nun für TSMC als Fertigungspartner entschieden und bereits vetrauliche Daten über den A7 mit TSMC geteilt. Auch habe TSMC wiederum bereits bei seinen eigenen Partnern die nötigen Bestellungen aufgegeben, um sich für die Fertigung des Apple-Chips vorzubereiten. Der Apple A7 soll in Apples nächsten Smartphones bzw. Tablets werkeln und im 20-Nanometer-Verfahren entstehen.

Samsung soll nun bereits um die Gunst Nvidias buhlen, um die Beziehung zwischen den Firmen zu intensivieren. So möchte Samsung in Zukunft für Nvidia Grafikchips herstellen.

Offiziell enthalten sich sowohl Apple als auch Samsung zu den Berichten eines Kommentares.

Quelle: TheKoreaTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.