Neues zu AMD Volcanic Islands

GPU "Hawaii" mit 4096 Shadereinheiten

Es gibt weitere Neuigkeiten zu AMDs kommenden Grafikkarten und Chips der Reihe Volcanic Islands: Ein vermeintliches Bild aus dem Hause AMD zeigt die Architektur der GPU mit der internen Bezeichnung „Hawaii“. Demnach entsteht dieser Chip im 20-Nanomter-Verfahren und verfügt über 16 Module mit insgesamt 4096 Shadereinheiten. Weiterhin setzt AMD 256 TMUs (Texture Mapping Units) und 64 ROPs (Raster-Operatoren) ein. Diese Angaben entsprechen in etwa einer Verdopplung der jeweiligen Komponenten einer AMD Radeon HD 7970.

Anzeige

Auch beim Speicherinterface setzt AMD auf Neuerungen und verbreitert es angeblich von 384- auf 512-bit. Natürlich sind all diese Angaben aber inoffiziell und daher mit Vorsicht zu genießen. Offiziell enthält sich AMD zu den kommenden AMD Radeon HD der Serie Volcanic Islands eines Kommentares.

UPDATE:
Das Bild wurde mittlerweile als Fälschung entlarvt, so dass man bezüglich kommender AMD-Grafikkarten wieder am Anfang steht.

Quelle: ChipHell

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.