Ouya: Launch verzögert sich

Android-Konsole erscheint erst am 25. Juni

Die kommende Spielekonsole mit dem Betriebssystem Google Android, die Ouya, erscheint später als geplant: Visierte der Hersteller ursprünglich den 4. Juni als Veröffentlichungsdatum an, so hat man den Launch nun auf den 25. Juni verschoben. Die Verzögerung betrifft allerdings nur die Verfügbarkeit für reguläre Besteller. Wer die Ouya zuvor im Rahmen des Kickstarter-Projekts mitfinanziert hatte, erhält seine Konsole pünktlich. Die Hersteller versprechen, dass bis Ende Mai die Ouya aller Kickstarter-Teilnehmer ausgeliefert sein sollen.

Anzeige

Zudem haben sich die Macher hinter der Ouya 15 Mio. US-Dollar als Investition weiterer Anleger gesichert. Zu den Investoren zählen Kleiner, Perkins, Caufield & Byers, die auch bereits an Electronic Arts beteiligt waren. Laut Geschäftsführerin Julie Uhrman werde man das zusätzliche Geld dafür aufwenden, die Produktionskapazitäten zu erhöhen und die Ouya in weiteren Ländern in den regulären Handel zu bringen. Man arbeitet aktuell auch an einem Vertriebsabkommen für Deutschland.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.