Mehr Infos zur Xbox One

Alte Peripheriegeräte versagen den Dienst

Es gibt mittlerweile noch viele weitere Informations-Häppchen zur Microsoft Xbox One: Dass Spiele für die Xbox 360 nicht auf der kommenden Konsole laufen werden, war bereits bekannt. Nun hat Microsoft auch bestätigt, dass Peripheriegeräte für die Xbox 360 ebenfalls an der neuen Konsole den Dienst versagen. Wer also gehofft hatte seine Controller, Headsets oder andere Eingabegeräte für die Xbox 360 auch an der Xbox One zu nutzen, guckt in die Röhre. Auch hat Microsoft bestätigt, dass sich die Festplatte bei der Xbox One nicht durch den Anwender austauschen lassen wird.

Anzeige

Letztere Möglichkeit funktioniert aktuell bei der Sony Playstation 3 und auch bei aktuellen Modellen der Xbox 360: Mit wenigen Handgriffen können Anwender die Fesplatte der Konsolen selbst wechseln. Die Festplatte der Xbox One ist laut Microsoft aber intern integriert, so dass kein Zugriff seitens der Nutzer besteht. Tröstend erklärt der Hersteller aber, dass sich per USB 2.0 / 3.0 externe Festplatten ankoppeln und nutzen lassen.

Ergänzend hat Microsoft bestätigt, dass man die Rückmeldungen der Spieler-Community derzeit sehr genau beobachte und auch die Enttäuschung einiger Zocker wahrgenommen habe. Jene sollten bis zur E3 abwarten, wo man alle Bedenken zerstreuen wolle, so Microsoft.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.