Ubisoft: Keine Exklusivtitel für Wii U

Nintendo solle erst mehr Konsolen verkaufen

Der Publisher Ubisoft zählte bisher zu den größten Unterstützern der Nintendo Wii U. So hat man sogar Exklusivtitel wie „ZombiU“ auf den Markt gebracht. Jetzt hat das Unternehmen jedoch angekündigt keine Exklusivspiele mehr für die Konsole zu entwickeln. Die Ankündigung ist keine wirkliche Überraschung, denn auch das vormals Wii-U-exklusive „Rayman Legends“ wurde nachträglich auch für PS3 und Xbox 360 bestätigt und zugunsten der Portierungen sogar mehrere Monate verschoben. Ubisoft begründet seinen Schritt damit, dass Nintendo zuerst mehr Einheiten absetzen müsse.

Anzeige

So erklärt Yves Guillemot, Geschäftsführer des französischen Publishers: „Nintendo muss mehr Einheiten der Wii U verkaufen.“ Aktuell bestünden für Ubisoft bei der geringen Kundenbasis der Wii U nicht ausreichend Möglichkeiten Gewinn mit Exklusivtiteln zu machen. Immerhin erscheinen aber weiter Portierungen wie „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ und „Watch Dogs“.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.