Microsoft reorganisiert sich

Unternehmen passt sich den neuen Marktgegebenheiten an

Microsoft hat eine umfassende, interne Reorganisation angekündigt. Geschäftsführer Steve Ballmer kündigt an, dass Microsoft sich damit den neuen Marktgegebenheiten anpasse um Innovationen mit „höherer Geschwindigkeit, Effizienz und Kompetenz“ zu schaffen. Dabei ordnet man auch die Abteilungen neu. Julie Larson-Green leitet nun die Abteilung für Hardware und Geräte – sie zeigte sich zuvor für die Windows-Sparte verantwortlich. Aaron Greenberg, zuvor Personalleiter der Abteilung für interaktives Entertainment, leitet nun Larsons Mitarbeiter unter ihrer Schirmherrschaft an.

Anzeige

Die Abteilung für Betriebssysteme arbeitet nun zusammengefasst an Software für PCs, Konsolen aber auch mobile Endgeräte. Kopf der Sparte ist Terry Myerson. Myerson war zuvor für Windows Phone verantwortlich. Microsofts Sparte für Geschäftsentwicklung und Evangelism führt jetzt Tony Bates. Er war zuvor Leiter der Skype-Abteilung.

Laut Ballmer solle die interne Neuordnung die Abteilungen untereinander besser vernetzen und eine Gesamtstrategie herausarbeiten – nicht viele kleine, unabhängige Herangehensweisen. Der Microsoft-Primus geht dabei auch kurz auf Microsofts massive Kommunikationsprobleme der letzten Zeit ein. So wurde speziell die PR um die Xbox One in Community und Presse regelrecht zu Lachnummer bzw. Hassobjekt: „Microsoft ordnet seine Kommunikationsstrategien für Kunden, Entwickler und Innovationspartner neu. Ziel ist eine kohärente Botschaft zu vermitteln.“

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.