Cliffy B nimmt Phil Fish in Schutz

Denkt der Entwickler sollte in die Gaming-Branche zurückkehren

Cliff Bleszinski alias „Cliffy B“ und ehemaliger Kopf der Reihe „Gears of War“ nimmt den Entwickler Phil Fish in Schutz: Jener hatte nach einigen eher unglücklichen Twitter-Posts seinen Rückzug aus der Games-Branche verkündet und das Spiel „Fez 2“ kurzerhand gestrichen. Bleszinski rät Fish nun die ganze Sache nicht auf die Goldwaage zu legen und weiter Spiele zu entwickeln. So sollte niemand hitzige Diskussionen im Internet zu ernst nehmen. Fish schulde auf Hits versessenen Journalisten wie dem Annoyed Gamer gar nichts.

Anzeige

Bleszinski bezeichnet Fish zwar als „ein bißchen labil“, lobt ihn aber gleichzeitig für seine offenen Worte: „Die Industrie braucht Leute wie dich, die zuerst ihr Herz und nicht ihren Kopf sprechen lassen. Mir gehen diese ganzen durch die PR durchgenudelten Statements auf den Geist. Ich bin genervt von Spielen, die sich anfühlen als wären sie von Fokusgruppen entwickelt worden oder ratlosen Managern, die einfach das nächste ‚Call of Duty‘ fabrizieren möchten.“ Ob Fish sich an Bleszinskis Rat halten wird, erfahren wir ja vielleicht bald.

Quelle: Eurogamer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.