Radeon HD 7000 nur teils mit DirectX 11.2

Treiber-Update könnte Abhilfe schaffen

Die aktuellen Grafikkarten der Generationen Southern / Sea Islands sind mit DirectX 11.2 aktuell nicht kompatibel. Das bestätigt Laylah Mah, eine Ingenieurin bei AMD. Offenbar wurzelt das Problem in einer Änderung der Feedback-Routinen, die Microsoft auf den letzten Drücker vorgenommen habe. Die AMD-Mitarbeiterin betont jedoch, dass eine Anpassung in den Catalyst-Treibern das Problem rasch beheben könnte. So sei die Hardware laut Mah grundsätzlich vollständig kompatibel.

Anzeige

Die Ingenieurin erklärt weiterhin, dass auch die GPUs der Microsoft Xbox One bzw. Sony Playstation 4 DirectX 11.2 bzw. Direct3D 11.2 voll unterstützen. Für die Zukunft sollen die Next-Generation-Konsolen demnach noch einiges in petto haben.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Heise

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.