DICE interessiert sich für Linux

Ein Hit würde ausreichen, um das OS zu pushen

Das Entwicklerstudio DICE („Battlefield 4“) hat Interesse am offenen Betriebssystem Linux angemeldet. Der kreative Leiter des Entwicklers, Lars Gustavsson, äußert: „Wir wollen unbedingt bei Linux einsteigen“. Laut Gustavsson benötige Linux lediglich ein einziges (möglichst exklusives) Triple-A-Spiel, um das Betriebssystem in die Gunst der Gamer zu katapultieren. In diesem Zusammenhang erwähnt der DICE-Mitarbeiter natürlich auch Valve und deren Steam Machines bzw. das auf Linux basierende Steam OS – aus seiner Sicht Schritte in die richtige Richtung.

Anzeige

Gustavsson sieht auch Chancen für Indie-Entwickler, die in Linux langfristig eine geeignete Plattform finden könnten. Für die nächsten Jahre prophezeit der DICE-Angestellte jedenfalls viele Veränderungen in der Gaming-Szene – mehr Offenheit bei Soft- und Hardware könnte eine davon sein.

Quelle: Polygon

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.