Lenovo interessiert an BlackBerry

Neuer Kandidat für die mögliche Übernahme

Lenovo hat mit BlackBerry ein Geheimhaltungs-Abkommen abgeschlossen und erhält dafür detaillierten Einblick in das kanadische Unternehmen. Somit hat sich Lenovo selbst als potentieller Übernahmekandidat ins Spiel gebracht. BlackBerry wollte Anfang 2013 mit seinen neuen Smartphones mit dem Betriebssystem BlackBerry 10 nach jahrelangem Verlust von Marktanteilen ein Comeback starten, erntete aber weitgehend Schulterzucken durch die Kunden. Als Ergebnis könnte bereits im November ein anderer Hersteller den kanadischen Konzern schlucken.

Anzeige

Ob am Ende Lenovo das Rennen macht, ist aber aktuell natürlich noch völlig offen. Viele Hersteller sollen an BlackBerry vor allem wegen seiner Patente Interesse zeigen. Beschlossen ist aber derzeit noch nichts. Analysten rechnen damit, dass eventuell im November konkrete Informationen bekannt werden.

Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.