OCZ ist bankrott

Toshiba will RAM- & SSD-Hersteller übernehmen

OCZ hat bekannt gegeben, dass man in Kürze den eigenen Konkurs anmelden werde. Hauptinvestor „Hercules Technology Growth Capital“ hat vor wenigen Tagen die exklusive Kontrolle über die wichtigsten Konten von OCZ übernommen, nachdem der SSD- und Speicherhersteller die Bedingungen des Kreditvertrages mit Hercules nicht einhalten konnte.

Anzeige

Toshiba hat bereits ein Angebot für die Übernahme von OCZ abgegeben. Die Verhandlungen der beiden Firmen sind grundsätzlich auch bereits abgeschlossen. Es ist u.a. geplant, dass der Geschäftsbetrieb nach der Übernahme weitergeführt und die Angestellten übernommen werden. Allerdings hängt die Übernahme auch davon ab, ob das Angebot von Toshiba vom Konkursgericht als das beste und höchste Angebot anerkannt wird.
OCZ will Konkurs anmelden, sobald die Vereinbarungen mit Toshiba und Hercules getroffen wurden. Danach hängt es dann vom Konkursgericht und den in diesem Fall üblichen Prozessen ab.
Sollte es doch zu keiner Einigung mit Toshiba kommen, wird OCZ seinen bankrott erklären und liquidiert.

Quelle: OCZ

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.