Nintendo mit Apps für mobile Endgeräte?

Man experimentiere bereits intern

Laut dem Geschäftsführer und Präsidenten von Nintendo of America, Reggie Fils-Aime, wägt man bei Nintendo ab eigene Apps für Smartphones und Tablets anzubieten. Allerdings meint Der Hersteller damit nicht, dass man etwa Spiele mit bekannten Nintendo-Charakteren veröffentlichen könnte, sondern vielmehr Vernetzungen mit seinen Plattformen herstellen will. Die Andeutungen Fils-Aimes gehen eher in eine Richtung wie Sonys Playstation App. Nintendo scheint also noch nicht gewillt zu sein Mario, Luigi, Link und Co. in einem Smartphone-Spiel herumhüpfen zu lassen.

Anzeige

„Wir experimentieren aktuell viel mit kleinen Erfahrungen an Smartphones und Tablets, die aber letzten Endes immer zurück zur Nintendo-Hardware führen sollen“, bestätigt Fils-Aime. „Wir glauben, dass unsere Spiele am besten auf unseren eigenen Geräten genossen werden. Deswegen wird es die volle Spielerfahrung nur auf Nintendo-Konsolen geben“, bekräftigt der Manager nochmals. Analysten vertreten dagegen eine andere Meinung und haben desöfteren geäußert Nintendo solle sich aus der Hardware-Herstellung zurückziehen und nur noch als Spiele-Publisher fungieren. Dies begründet man damit, dass das Handheld-Segment langsam aber sicher dank Smartphones und Tablets aussterbe und auch die Wii U am Markt ein Flop sei.

Besonders in letzterem Punkt widerspricht Fils-Aime: „Wir haben immer noch einige Jahre vor uns. Und der Schlüssel zum Erfolg einer Konsole bleiben einzigartige Spieleerfahrungen, die es nur an diesem einen System gibt.“ So hat Nintendo beispielsweise für Anfang 2014 „Wii Fit U“ in der Pipeline. Weitere Titel wie „Mario Kart 8“, „Super Smash Bros.“, „Donkey Kong Tropical Freeze“ oder „Wii Sports Club Golf“ sollen die Nachfrage nach der Wii U ebenfalls ankurbeln.

Quelle: King5

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.