BlackBerry offen für Android / iOS

Mehr Dienste für konkurrierende Betriebssysteme

Laut einem Interview mit dem aktuellen BlackBerry-Geschäftsführer Jason Chen sei der kanadische Hersteller mittlerweile offen dafür seine hauseigenen Dienste auch für Google Android und Apple iOS anzubieten. Mit dem BlackBerry Messenger habe man bereits den Anfang gemacht, könnte in Zukunft aber noch weitergehen. „Das Großartige an BlackBerry ist, dass wir für unsere Sicherheit und Produktivität bekannt sind“, bestätigt Chen und fährt fort: „Ich würde es fantastisch finden, wenn wir die BlackBerry-Erfahrung in Zukunft auch unter Android und iOS anbieten könnten.“

Anzeige

Laut Chen sei dieses Vorhaben mit Hürden verbunden, aber verspreche für BlackBerry zugleich viele Vorteile. In Zukunft möchte BlackBerry sich auf Einstiegs-Smartphones in aufstrebenden Märkten konzentrieren. Gleichzeitig wägt man ab, wie man den BlackBerry Messenger unter Android und iOS am besten gewinnbringend anbieten könnte. So stehen sowohl monatliche / jährliche Gebühren oder Werbung im Raum.

Quelle: PCAdvisor

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.