Windows XP bis 2015 mit Anti-Malware-Updates

12 Jahre altes Betriebssystem weiterhin beliebt

Microsoft stellt den Support für das mittlerweile über zwölf Jahre alte Betriebssystem Windows XP offiziell am 8. April 2015 ein. Da sich das OS, sehr zu Microsofts Ärger, weiterhin großer Beliebtheit erfreut, will man allerdings noch bis 2015 Anti-Malware-Updates für die Security Essentials nachreichen. Geschäftskunden erhalten die Updates für System Center Endpoint Protection, Forefront Client Security, Forefront Endpoint Protection und Windows Intune. Durch die Verlängerung der Anti-Malware-Updates will Microsoft Nutzern einen Puffer zum umsteigen auf neuere OS einräumen.

Anzeige

Laut der Firma Net Applications läuft Windows XP immer noch auf rund 29 % der Desktop-Rechner, die sich im WWW tummeln. Der durch das Betriebssystem erzeugt Web-Traffic sank allerdings 2013 bereits um 10 % ab. Langsam aber sicher scheinen sich die Nutzer also neuen Plattformen zuzuwenden. Microsoft rät Anwendern natürlich bald zu wechseln und weist darauf hin: „Die Effektivität von Anti-Malware-Lösungen ist auf nicht mehr unterstützten Betriebssystemen natürlich eingeschränkt.“

Quelle: TechReport

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.