Neues zu Nintendos Smartphone-Plänen

Mini-Spiele und Zusatzinhalte für mobile Endgeräte

Nintendo hat zwar angekündigt sich in Zukunft stärker mit dem mobilen Segment befassen zu wollen, Core-Games mit Mario und Co. sollen aber laut Satoru Iwata, Nintendos Präsident, den hauseigenen Konsolen vorbehalten werden. Dennoch berichtet die japanische Zeitung Nikkei nun unter Berufung auf zuverlässige Quellen, dass Nintendo Spiele für Smartphones und Tablets plane. Es solle sich dabei um Mini-Spiele handeln, die mit den Titeln für die Wii U verknüpft werden könnten. Auf diese Weise könnte man etwa Zusatzinhalte freischalten.

Anzeige

Diese Strategie erinnert an aktuelle Titel wie „Assassin’s Creed IV: Black Flag“. Ubisoft hat für das Spiel eine App veröffentlicht, die erlaubt die Schiffsflotte des Hauptcharakters aus dem Piratenabenteuer auch via Smartphone zu dirigieren. Nintendo könnte mit ähnlichen Zusatz-Games seine Titel an der Wii U erweitern. Die Apps wären mit dieser Strategie keine Konkurrenz für vollwertige 3DS-Spiele. Ob Nintendo tatsächlich auf die beschriebene Weise verfährt, ist natürlich aktuell noch offen. Der japanische Hersteller selbst schweigt noch.

UPDATE:
Nintendo hat die Gerüchte zu Mini-Spielen auf Smartphones und Tablets bereits dementiert. Welche Pläne Nintendo also nun für den Einbezug des mobilen Segments hat, bleibt offen.

Quelle: Nikkei

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.