OCZ bringt Z-Drive 4500

SSDs mit PCI-Express und Windows Accelerator (WXL)

OCZ veröffentlicht seine neuen SSDs der Reihe Z-Drive 4500 mit PCI-Express als Schnittstelle. Diese neuen High-End-SSDs nutzen MLC-NAND-Flash aus dem 19-nm-Verfahren und sind ab sofort für Geschäftskunden mit 800 GByte, 1,6 TByte bzw. 3,2 TByte Kapazität erhältlich. Zudem verwendet OCZ seine neue Software Windows Accelerator (WXL) – eine Flash-Management- und Caching-Lösung für Windows-Server. Das ermöglicht häufig genutzte Daten über den Cache besonders schnell zugriffsbereit zu halten.

Anzeige

Als Lese- und Schreibgeschwindigkeiten nennt OCZ bis zu 2900 bzw. 2200 MB/s. Pro Sekunde sollen 252.000 Input- / Output-Operationen (IOPS) drin sein. Die OCZ Z-Drive 4500 unterstützen auch 128-bit-AES-Verschlüsselung und TRIM. Auf alle SSDs der Reihe gewährt der Hersteller 5 Jahre Garantie. Leider verschweigt OCZ in seiner Pressemitteilung noch die Preise für die Modelle mit 800 GByte (ZD4RPFC8MT300-0800), 1,6 TByte (ZD4RPFC8MT310-1600) und 3,2 TByte (ZD4RPFC8MT320-3200).


Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.