Corsair Obsidian 450D - Seite 3

Midi-Tower mit guter Durchlüftung & viel Platz für Wakü

Anzeige

Innere Charakteristika

Das Corsair Obsidian 450D Gehäuse besitzt innen auf der linken Seite Platz für ein Mainboard, die Steckkarten und das Netzteil und auf der rechten Seite den Festplattenkäfig und einen Schacht für Laufwerke. Grundsätzlich ein recht klassischer Aufbau, wobei der Platz für einen mittleren Festplattenkäfig nicht bestückt ist.


Innenansicht

Durch das Lösen von zwei handelsüblichen Schrauben lässt sich der untere Festplattenkäfig zusätzlich entfernen, so dass kein Platz für Festplatten mehr zur Verfügung steht. Hinter dem Mainboard ist aber Platz für zwei SSDs geschaffen und so bleibt ein üblicher Betrieb möglich.


Entfernter Festplattenkäfig

Auf dem Boden lässt sich vor dem Netzteil ein 120- oder 140-mm-Lüfter verbauen. Das Top besitzt einen vergleichsweise großen Abstand zum Mainboard und bietet so neben üblichen Lüftern auch Platz für einen 360er Radiator mit Lüftern, wenn dieser nicht besonders dick ausfällt.


Lüfterplatz auf dem Boden

Platz unter dem Deckel

Schon im Gehäuse verbaut sind ein 140-mm-Lüfter im hinteren Teil des Gehäuses und zwei 140-mm-Lüfter hinter der Front. Wird der untere Festplattenkäfig entfernt, kann dort ein weiterer 240er oder sogar 280er Radiator platziert werden.


Lüfter hinten

Zwei Lüfter hinter der Front

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.