GameSpy stellt seine Dienste ein

Server werden abgeschaltet

GamSpy stellt seine Dienste ein: Nach 17 Jahren gehen die Server am 31. Mai 2014 außer Betrieb. Spiele, die bisher auf GameSpy gesetzt haben, verlieren zum Teil ihre Multiplayer-Funktionen. Betroffen sind aber in erster Linie ältere Spiele, die bis 2010 erschienen sind. Einige Publisher, wie etwa Capcom, haben bereits bestätigt, dass einzelne Games umgestellt werden sollen, damit Mehrspieler-Partien weiterhin möglich sind. Betroffen sind dabei so gut wie alle Plattformen von PS3 und Xbox 360 über den PC bis hin zu Google Android und Apple iOS.

Anzeige

Glu Mobile, Besitzer von GameSpy, nahm bereits Ende 2013 keine neuen Titel mehr auf. Die Einstellung des Dienstes ist also keine allzu große Überraschung. Titel, deren Mehrspieler-Funktionen betroffen sind, sind etwa „Gotham City Imposters“, „Red Dead Redemption“ oder auch „Civilization IV“. Wie jeweils verfahren wird, um eventuell weiter Multiplayer-Aspekte aufrecht zu erhalten, dürfte stark von den einzelnen Games und Publishern abhängen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.