Google: Tablet mit 3D-Infrarot-Erkennung

Ausweitung des Projekts Tango

Google hatte bereits Anfang des Jahres mit Projekt Tango einen speziellen Smartphone-Prototyp vorgestellt. Das Modell sollte sich durch zahlreiche Infrarot-Sensoren von der Konkurrenz absetzen. Mithilfe der Sensoren und spezieller Software kann Projekt Tango die Umgebung präzise erfassen. Offenbar plant Google das Projekt auszuweiten: Laut dem amerikanischen Wall Street Journal habe Google jetzt auch Tablet-Prototypen mit der gleichen Technik ausgestattet. Man wolle 4000 Muster fertigen und an Entwickler verteilen, um die Potentiale zu evaluieren.

Anzeige

Neben den Infrarot-Sensoren sollen auch zwei Kameras an Bord sein, die im Verbund 3D-Bilder aufnehmen. Im Juni auf der durch Google jährlich veranstalteten I/O soll es weitere Informationen zu Projekt Tango geben. Offenbar will Google erstmal das Interesse der Entwickler ausloten.

Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.