Google plant Google Fit

Eigene Fitness-Plattform für Smartwatches

Google soll laut einem aktuellen Bericht des Wirtschaftsmagazins Forbes mit Google Fit eine eigene Fitness-Plattform planen. Das System soll speziell Apps für Smartwatches anvisieren und als zentrale Daten- Aggregations-Anlaufstelle dienen. Vorstellen wolle Google seine Fitness- und Gesundheits-Plattform angeblich bereits auf der Google I/O am 25. und 26. Juni 2014. Sollten sich die Angaben bewahrheiten, brächte Google eine direkte Konkurrenz für Apples Framework HealthKit im iOS 8 auf den Markt. Samsung betreibt mit Sami einen ähnlichen Dienst.

Anzeige

Google Fit soll durch offene APIs Daten sammeln und mit entsprechenden Fitness-Apps austauschen. Smartwatches und andere Geräte, die etwa Schritte oder Puls messen, könnten sich dann mit Googles Cloud-Diensten synchronisieren. Offen ist noch, ob Google Fit ein für sich stehender Dienst bzw. eine eigene App wird oder die direkte Integration in das Betriebssystem Android erfolgt.

Mit Google Health betrieb der Suchmaschinen-Gigant in der Vergangenheit schonmal eine Plattform mit Fokus auf Gesundheit und Fitness. 2012 stellte der Konzern den Dienst jedoch ein. Jetzt bestehen allerdings neue Potentiale zur Vernetzung mit Smartwatches sowie Google Android bzw. Android Wear, so dass Google Fit die nächste Evolutionsstufe darstellen könnte.

Quelle: Forbes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.