EA bringt kostenpflichtige Demo-Versionen?

Mittlerweile spricht man von einem "System-Fehler"

Es gab einigen Aufruhr in Gaming-Communities weltweit, nachdem der Publisher Electronic Arts plötzlich die Demo-Versionen zu den Spielen „Fifa 14“ und „UFC“ auf der Xbox One kostenpflichtig machte. 4,99 Euro sollten interessierte Spieler löhnen. Mittlerweile spricht EA von einem „System-Fehler“ – die Demo zu „Fifa 14“ ist bereits wieder gratis herunterladbar. Allerdings ist die Probierversion des Spieles „UFC“ immer noch mit einem Preis von 4,99 Euro gekennzeichnet. Dieser „System-Fehler“ betrifft spannenderweise nur die Versionen für die Microsoft Xbox One – andere Plattformen sind nicht betroffen.

Anzeige

Electronic Arts hatte 2010 Pläne angedeutet Demos möglicherweise kostenpflichtig aber auch umfangeicher zu gestalten. Wer dann Gefallen an einem Titel fände, könnte gegen einen passenden Aufpreis zur Vollversion greifen. Ob die Preise für die Demos zu „Fifa 14“ und „UFC“ vielleicht ein Experiment in diese Richtung sein sollten, das man durch den Shitstorm vorzeitig abgeblasen hat?

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.