Ubisofts neuer Blickwinkel auf die Nintendo Wii U

Keine Plattform für "erwachsene" Spiele

Der Publisher Ubisoft hat laut Geschäftsführer Yves Guillemot mittlerweile einen neuen Blickwinkel auf die Spielekonsole Nintendo Wii U gewonnen. So ist etwa der kommende Titel „Assassin’s Creed: Rogue“, welcher für die PS3 und Xbox 360 erscheint, nicht für die Wii U angekündigt. Guillemot begründet diesen Schritt damit, dass sich bereits „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ auf der Wii U mehr schlecht als recht verkauft habe. Laut dem Manager interessiere sich der Kundenkreis der Wii U nicht für „erwachsene“ Spiele, so dass man mit entsprechender Veröffentlichungspolitik reagiere.

Anzeige

Laut Guillemot sei „Watch Dogs“ deswegen das letzte Spiel Ubisofts für die Wii U, das erwachsene Core-Gamer anvisiere. In Zukunft wolle man sich eher auf Franchises wie „Just Dance“ auf der Wii U konzentrieren – denn diese Art von Spiel sei nach den Verkaufszahlen nach zu urteilen von Besitzern der Nintendo-Konsole gewünscht.

Quelle: GameInformer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.