Radeon R9 285 am 2. September

AMD will erste Infos aber schon morgen präsentieren

Nachdem vor kurzem bereits erste Fotos der Radeon R9 285 aufgetaucht waren, scheint nun auch der Einführungstermin dieser neuen Grafikkarte festzustehen. Am 2. September um 14 Uhr soll der Vorhang fallen und die Radeon R9 285 dann auch sofort erhältlich sein. Sie wird die bisherige Radeon R9 280 ablösen. Ob und wann eine Radeon R9 285X erscheint, ist dagegen noch unsicher.

Anzeige

Morgen abend feiert AMD „30 Jahre Grafik und Gaming“ mit einem Livestream. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen bereits die ersten Infos zur Radeon R9 285 und dem zugrunde liegenden neuen Tonga Grafikchip präsentiert werden. Auf exakte Spezifikationen und Leistungswerte werden wir aber bis zum 2. September warten müssen.
Nach aktuellem Stand wird die AMD Radeon R9 285 mit 1792 Shader-Einheiten, 112 Textureinheiten und 256 bit breiter Speicherschnittstelle ausgestattet sein. Sie ist standardmäßig mit 2 GByte ausgestattet, aber es dürfte auch Modelle mit 4 GByte geben.
Der Unterschied zur Radeon R9 280 liegt bzgl. dieser Specs nur beim Speicher, denn diese besitzt ein breiteres RAM-Interface (384 bit) und 3 GByte. Dafür wird AMD den Speichertakt bei der Radeon R9 285 höher ansetzen (1325 statt 1250 MHz).
Der größte Unterschied liegt aber beim Grafikchip. Tonga kommt mit weniger Transistoren als der Tahiti der R9 280 aus (3,5 statt 4,3 Mrd.) und soll deutlich energieeffizienter arbeiten. Das wird auch an der Spannungsversorgung der Grafikkarten deutlich. Während Radeon R9 280 und 280X mindestens einen 6-Pin und einen 8-Pin Stromanschluss für das Netzteil besitzen, kommt die Radeon R9 285 mit zweimal 6-Pin aus.
Ungesicherten Gerüchten zufolge nutzt die Radeon R9 285 den Tonga Grafikchip aber noch nicht komplett aus. Angeblich wird einen Monat nach dieser Grafikkarte dann die Radeon R9 285X kommen und die R9 280X ablösen. Es ist noch unklar, wieviele Shader-Einheiten die 285X besitzen wird. Mancherorts wird von 2048 berichtet und dass dies das Maximum für Tonga sein soll, aber das ist bislang noch unbestätigt.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.