Microsofts Partner gieren nach Windows 9

Wollen das Betriebssystem so schnell wie möglich einsetzen

Der russische Leak-Twitterer WZor will neue Informationen zum kommenden Betriebssystem Microsoft Windows 9 ergattert haben: Demnach setzen Partner aktuell Microsoft unter Druck das neue OS beschleunigt fertigzustellen. Denn die Hardware-Anbieter hätten sich Windows 9 noch 2014 gewünscht, um mithilfe des Betriebssystems das Weihnachtsgeschäft zu beleben. Microsoft bleibt jedoch dabei Windows 9 im Frühjahr 2015 auf den Markt zu bringen. Im September startet zunächst erstmal die öffentliche Technology-Preview.

Anzeige

Die Hersteller stünden dieser Entscheidung laut WZor extrem negativ gegenüber. Denn nach Weihnachten folgt traditionell eine Zeit eher schwacher Hardware-Verkaufszahlen. Der Veröffentlichungszeitpunkt für Windows 9 sei also denkbar schlecht gewählt. Nun sollen als Kompromiss Verhandlungen laufen, die Herstellern ermöglichen könnten Komplett-Systeme und Notebooks Ende 2014 zwar mit Windows 8.1 anzubieten, aber damit zu werben, dass die besagten Computer zur Veröffentlichung von Windows 9 dann ein kostenloses Upgrade auf das neue OS erhalten. Diese Strategie könnte Käufer anheizen doch zu Weihnachten zu neuen System zu greifen, da das Wissen bestünde später ohne Mehrkosten auf Windows 9 umstellen zu können.

Parallel erwäge man sogar Computer noch 2014 mit Vorabversionen von Windows 9 auszuliefern, die dann laufend mit Updates versorgt würden. Für Käufer bestünde dann ebenfalls zur Veröffentlichung die Möglichkeit auf das finale Windows 9 aufzurüsten.

Quelle: WZor

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.