Intel hat seine Core M vorgestellt

Erste Notebooks mit den CPUs ab Oktober 2014

Intel hat seine neuen Prozessoren der Reihe Core M (Broadwell) für Notebooks vorgestellt. Die Chips entstehen im 14-Nanometer-Verfahren und bieten 1,3 Mrd. Transistoren auf 82 mm2. Erste Notebooks und Tablets mit den neuen Chips sollen ab Oktober 2014 im Handel zu haben sein. Die neuen Intel Core M 5Y10 / 5Y10a etwa takten mit 800 MHz bzw. bis zu 2 GHz im Turbo-Modus. Es sind 4 MByte L3-Cache plus HD Graphics 5300 mit 100 / 800 MHz Takt an Bord. Die Verlustleistung beläuft sich auf 4,5 Watt. Auch unterstützen die Chips DDR3-RAM mit bis zu 1600 MHz.

Anzeige

Der Intel Core M 5Y10a ist in erster Linie für Tablets konzipiert und erlaubt deswegen die TDP um 0,5 Watt zu senken. Der leistungsfähigste der neuen Chips ist der Intel Core M 5Y70 mit 1,1 bis 2,6 GHz Takt sowie identischem Cache und abermals 4,5 Watt Verlustleistung. Wie die Core M 5Y10 / 5Y10a nutzt er zwei Kerne, bietet aber HyperThreading und taktet die GPU mit bis zu 850 MHz.

Die Intel Core M unterstützen mit passendem Chipsatz auch Wi-Fi 802.11 ac sowie WiDi 5.0. Zu den ersten Geräten mit den neuen Prozessoren zählen die ASUS Zenbook UX305, HP Envy x2 und das Dell Latitude 13 7000.

Quelle: Computerbase

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.