Sony zeigt SmartEyeglass

Konkurrenz für Google Glass mit anderen Schwerpunkten

Sony hat offiziell eine Smartbrille namens SmartEyeglass angekündigt, die Google Glass Konkurrenz machen könnte – aber andere Schwerpunkte setzt. Beispielsweise sind die Bildschirme bei Sonys Pendants deutlich größer und das Design entsprechend weniger dezent. Zudem verwendet Sony eine Technik namens „Hologram Optics Technology“, welche Bilder direkt in das Sichtfeld des Nutzers projiziert. Die Gläser sind 3 mm dick und zu 85 % transparent. Als Auflösung nennt Sony 419 x 138 Bildpunkte. Inhalte werden nur monochrom (grün) mit 8-bit Farbtiefe angezeigt.

Anzeige

Außerdem sind eine Kamera mit 3 Megapixeln, ein Accelerometer, ein Gyroskop, ein Kompass, ein Mikrofon, ein Helligkeitssensor sowie die Schnittstellen Bluetooth 3.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n an Bord. Als Gewicht der SmartEyeglass nennt Sony 121 Gramm. Über ein Kabel ist ein Controller angeschlossen, der ebenfalls über ein Mikrofon, einen Touch-Sensor zur Bedienung sowie einige Buttons verfügt.

Ab März 2015 will Sony erste Prototypen zu SmartEyeglass verkaufen. Ein Software Development Kit steht Entwicklern bereits jetzt zur Verfügung. Wann die Smartbrille für Endkunden zur Verfügung stehen und wie viel sie kosten wird, ist noch offen.



Quelle: Sony

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.