Oculus Rift „Crescent Bay“ als neuer Prototyp

Tracking über volle 360°

Oculus VR hat einen neuen Prototypen seines VR-Headsets Oculus Rift vorgestellt: Die neue Version „Crescent Bay“ bietet jetzt Tracking für 360° und integriertes Audio. Bei Crescent Bay handelt es sich nicht etwa um ein neues Developer Kit oder die finale Version für Endkunden, sondern einen internen Meilenstein. Laut Oculus VR sei Crescent Bay ein ähnlicher Quantensprung gegenüber dem DK2 wie anno dazumal der Wechsel von DK1 zu DK2. Man habe auch die Refresh Rate verbessert. Das integrierte Audio bleibt dabei optional – es lassen sich weiterhin auch andere Kopfhörer verwenden.

Anzeige

Trotz des neuen Meilensteins Crescent Bay soll es bis zur Version der Oculus Rift für Privatkunden noch etwas dauern. Preis oder Erscheinungsdatum konnte Oculus VR jedenfalls weiterhin nicht nennen.


Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.