Inno 3D zeigt angepasste GeForce GTX 970 / 980

Mit bis zu drei Lüftern und ab Werk übertaktet

Der Hersteller Inno3D veröffentlicht neben den Referenzversionen gleich vier ab Werk modifizierte Varianten der brandneuen Nvidia GeForce GTX 970 / 980. zunächst wäre da die iChill GeForce GTX 970 4GB mit Taktraten von 1178 / 1329 MHz für die GPU und 7,2 GHz für die 4 GByte GDDR5-RAM. Der Hersteller verbaut für dieses Modell eine Kühllösung mit drei Lüftern und integriert die Anschlüsse Dual-Link-DVI-I, HDMI sowie dreimal DisplayPort 1.2. Dank des potenten Kühlers Herculez X4 Air Boss sollen die Temperaturen einzelner Komponenten um bis zu 15° niedriger sein als bei Referenzmodellen.

Anzeige

Es gesellt sich die Inno3D GeForce GTX 970 OC 4GB hinzu, welche die Taktraten bei 1088 / 1228 MHz für die GPU und 7 GHz für die 4 GByte RAM festsetzt. Hier beschränkt sich Inno3D auf zwei Lüfter und die Anschlüsse HDMI, DisplayPort 1.2 und jeweils Dual-Link-DVI-I / -DVI-D. Nvidias Referenztakte für die GTX 970 liegen übrigens bei 1050 MHz GPU- und 7 GHz RAM-Takt.

Die Inno3D GeForce GTX 980 OC 4GB fährt fort mit einem GPU-Takt von 1152 / 1253 MHz und effektiv 7 GHz für die 4 GByte GDDR5-RAM. Hier stockt der Hersteller die Kühlung erneut auf drei Lüfter auf und gibt als Schnittstellen Dual Link DVI-I, HDMI, plus dreimal DisplayPort 1.2 an.

Fehlt nur noch die iChill GeForce GTX 980 4GB mit abermals dem potenten Kühler Herculez X4 Air Boss. So schraubt Inno3D die Taktraten auf 1228 / 1329 MHz für die GPU und effektiv 7,2 GHz für den RAM nach oben. Als Schnittstellen stehen bereit Dual Link DVI-I, HDMI plus dreimal DisplayPort 1.2. Nvidias Referenzwerte für die GTX 980 pendeln sich bei 1126 MHz für die GPU und 7 GHz für den RAM ein.

Im Handel sind die vier genannten GeForce GTX 970 / 980 ab sofort zu haben. Preise nennt Inno3D noch nicht.








Quelle: Inno3D

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.