Xbox One: Preissenkung im Vereinigten Königreich

Microsoft will Boden wieder gut machen

Microsoft hat den Preis seiner im November 2013 veröffentlichten Spielekonsole, der Xbox One, im Vereinigten Königreich um 20 Pfund gesenkt. Somit kostet das Gerät ohne die Bewegungssteuerung Kinect dort nur noch 329 statt 349 Pfund. Das entspricht umgerechnet ca. 420 Euro. Microsoft erklärt bereits, dass die Preissenkung nur für das Vereinigte Königreich gilt und für andere Länder keinerlei ähnliche Reduzierungen geplant seien. Verwunderlich ist dies nicht, denn die Konsole ist damit auf den Inseln immer noch teurer als etwa in Deutschland. Bei uns kostet die Xbox One ohne Kinect 375 Euro.

Anzeige

Im Vereinigten Königreich ist die Sony Playstation 4 besonders erfolgreich und offenbar möchte Microsoft gern die Lücke schließen. Ob die Preissenkung Früchte tragen wird, muss nun die Zeit zeigen.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.