Apple zieht iOS 8.0.1 zurück

Verursachte Probleme bei Nutzern

Apple hat das iOS 8.0.1 zurückgezogen. Das erste Update für das Betriebssystem sollte eigentlich zahlreiche Fehler beheben, fügte aber für viele Nutzer auch neue hinzu. Beispielsweise stellte das iPhone 6 (Plus) bei einigen Kunden keine Verbindungen mehr zu Mobilfunknetzen her. Auch die Touch ID soll bei vielen Anwendern nach Aufspielen des Updates Zicken machen. Zwar haben auch einige Apple-Kunden keinerlei Probleme, dennoch sollte nun mit der Installation bis zu einem neuen Update seitens Apple gewartet werden.

Anzeige

Mittlerweile lässt sich das Update ohnehin, wie bereits erwähnt, nicht mehr beziehen. Wer von Problemen betroffen ist, findet auf Apples Website außerdem eine Anleitung, um ein Downgrade vom iOS 8.0.1 zurück zur Ursprungsversion zu vollziehen. Ansonsten soll die nächste Version der Firmware, Apple iOS 8.0.2, Abhilfe schaffen. Wann jenes Update erscheint, ist aber aktuell offen.

Quelle: Computerbase

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.