Nvidia PhysX in „Borderlands: The Pre-Sequel“

Proprietäre Physik-API kommt weiter zum Einsatz

Nvidias proprietäre Physik-API PhysX kommt zwar in einigen Spielen zum Einsatz, das große Marketing-Zugpferd ist die Technik aber bereits seit einiger Zeit nicht mehr. Zwar steht hardwarebasiertes PhysX exklusiv an Grafikkarten der Marke Nvidia GeForce zur Verfügung, doch nur wenige Entwickler nutzen die Technik für mehr als ein paar kleine Zusatzeffekte. Jetzt wirbt Nvidia damit, dass „Borderlands: The Pre-Sequel“ des Entwicklers Gearbox PhysX zur Abwechslung intensiv einbezieht. Etwa sollen Auflösung und Darstellung von Flüssigkeiten stark verbessert worden sein.

Anzeige

Auch ermögliche PhysX in „Borderlands: The Pre-Sequel“ nicht näher beschriebene „neue, interaktive Effekte“. Wer sich genauer davon überzeugen möchte, was PhysX in dem Spiel bewirkt, kann sich folgendes Video zu Gemüte führen:

Quelle: Nvidia(YouTube)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.