Sonys Zukunft nennt sich Playstation

Japanischer Hersteller will neue Schwerpunkte setzen

Der japanische Konzern Sony durchlebt immer noch eine Krise, die in diesem Jahr bereits viele Restrukturierungsmaßnahmen erfordert hat. Speziell in der TV-Sparte aber auch im Markt für Smartphones und Tablets hat es der Konzern schwer. Daraus zieht man nun die Konsequenz und will die Investitionen in beiden Segmenten zurückfahren, um sich noch stärker auf die aktuell äußerst erfolgreiche und gewinnbringende Playstation-Marke zu konzentrieren. Was Smartphones und Tablets betrifft, sehe man davon ab seine Marktanteile erweitern zu wollen, sondern strebe lediglich nach Gewinn an sich.

Anzeige

Neben der Playstation bringen auch die Kamerasensoren Gewinn ein, so dass Sony hier ebenfalls seine Investitionen ausbauen möchte. Somit zeigen sich für die nächsten Jahre neue Schwerpunkte: Weg von Fernsehern und mobilen Endgeräten und hin zu Spielekonsolen und Kamera-Technik. Analysten halten es auch für möglich, dass Sony langfristig komplett aus dem mobilen Markt aussteigen könnte.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.