Google droht Zahlung von 15 Mio. Euro

Niederländische Datenschützer gehen auf die Barrikaden

In den Niederlanden droht Google eine Strafe von 15 Mio. Euro. Es geht um die Sammlung von Daten durch das Unternehmen, das Google laut den Datenschutzbeauftragten des niederländischen College Bescherming Persoonsgegevens (CBP) nicht transparent genug für Nutzer aufschlüssele. Bis Februar hat Google nun Zeit entweder die Anwender ausreichend über das Ausmaß der Datensammlung und -Auswertung zu informieren oder aber seine Methoden anzupassen. Googles aktuelle Verfahrensweisen verstoßen laut CBP niederländischen Gesetzen.

Anzeige

Gesetze zu Privatsphäre und Datenschutz werden in den Niederlanden durch das CBP umgesetzt. Die Institution kritisiert Google seit längerem und will nun deutlichere Zeichen setzen. Allerdings wären 15 Mio. Euro für einen Konzern wie Google trotzdem wohl nur „Peanuts“. Eine Reaktion und Stellungnahme des US-Unternehmens fehlt bisher.

Quelle: DutchNews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.