AMD gewinnt neue Partner für FreeSync

BenQ, LG, Samsung und weitere sind mit an Bord

In einer Pressemitteilung von der CES 2015 hat AMD mehrere neue Partner für seine Technik FreeSync zur Synchronisation der Bildraten von Monitoren und Grafikkarten angekündigt. So zählen offiziell auch BenQ, LG Electronics, Nixeus, Samsung und Viewsonic zu den Unterstützern. Alle genannten Firmen zeigen im Rahmen der Messe in Las Vegas bereits erste Displays mit AMD FreeSync. Laut AMD untermauere dies die Unterstützung durch die Industrie und das Interesse an einem offenen Standard zur Anpassung dynamischer Refresh-Rates.

Anzeige

AMD FreeSync konkurriert direkt mit Nvidia G-Sync und steht nur an ausgewählten APUs und Grafikkarten der Radeon-Serie zur Verfügung. AMDs Partner zeigen nun neue Monitore mit Diagonalen von 24 bis 34 Zoll und Refresh-Rates von 30 bis 144 Hz sowie Auflösungen von 1080p bis Ultra HD. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte und auf der CES 2015 vor Ort ist, findet entsprechende Modelle in den Räumen 3402 bis 3404 im The Venetian bei der CES Tech West. In den Handel sollen die Monitore mit FreeSync der genannten Hersteller in den nächsten Wochen gelangen.

Quelle: AMD

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.