Netflix prophezeit Neuauflage der PS4 mit 4K

Microsoft könnte ebenfalls die Xbox One überholen

Laut dem Streaming-Anbieter Netflix planen sowohl Sony als auch Microsoft Neuauflagen ihrer Spielekonsolen Playstation 4 bzw. Xbox One. Dies hätten beide Hersteller Netflix für den Herbst 2015 zugesichert. Wesentliche Neuerung der Revisionen soll sein, dass die Konsolen dann auch 4K-Videos wiedergeben werden. Netflix drängt darauf, da die hauseigene Plattform bereits 4K-Streams anbietet. Obwohl Sony laut Netflix leitendem Produktmanager Neil Hunt bereits eine neue Version der PS4 „versprochen“ habe, schweigt der japanische Konzern natürlich offiziell.

Anzeige

Auf weitere Nachfragen hin, hat sich Netflix mittlerweile auch vorsichtiger geäußert: Man könne und wolle Sonys Pläne nicht vorweg nehmen. Sony selbst erklärte dann doch immerhin vage: „Wir wägen die Unterstützung von Bildern und Videos in 4K bereits für die PS4 ab. Aktuell können wir aber noch keine Details mitteilen.“ Zumindest scheint sich relativ eindeutig abzuzeichnen, dass wohl Hardware-Updates notwendig sein werden, damit die PS4 und auch die Xbox One 4K-Streaming unterstützen. Denn immerhin müssen die Plattformen in die Lage kommen HEVC 4K UHD als Streaming-Format zu decodieren. Außerdem ist ein Chipset mit der Unterstützung des neuen Kopierschutzes HDPC 2.2 notwendig.

Sollten die Hersteller ihre Konsolen einer Revision unterziehen, wäre in diesem Kontext natürlich auch sinnvoll die HDMI-Anschlüsse von Version 1.4 zu 2.0 aufzustocken.

In die Röhre schauen dann natürlich die Gamer, welche bereits jetzt Besitzer einer Sony PS4 bzw. Microsoft Xbox One sind – sie müssten wohl auf 4K-Streaming über die Konsole verzichten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Forbes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.