Club Nintendo mit letzten Prämien

Nicht eingelöste Sterne verfallen bald

Nintendo hatte bereits Ende Januar erklärt, dass man sein Belohnungsprogramm Club Nintendo noch im Verlauf des Jahres einstellen wolle. Bisher konnten Käufer von Nintendo-Produkten Sterne sammeln und jene bei ausreichender Menge später gegen exklusive Belohnungen eintauschen. In der Regel handelte es sich dabei aber nur um mehr oder minder ramschigen Klimbim wie etwa Mario-Golfbälle. Eingestellt wird der Club Nintendo offiziell am 30. März 2015. Anschließend soll allerdings ein Nachfolge-Programm entstehen, zu dem der japanische Hersteller sich noch bedeckt hält.

Anzeige

Ab dem 20. April gibt es bereits für digital gekaufte spiele im Nintendo eShop keine Sterne mehr – das war zuvor der Fall. Auch dem Nintendo 3DS XL liegen keine Sterne zum Einlösen mehr bei.

Ein Grund für die Abschaffung des Programms dürfte die Resignation der Kunden sein: Auch wenn manche Belohnung im Club Nintendo tatsächlich reizvoll gewesen sein mag, waren horrende Mengen von Sternen notwendig. Zudem sollten Kunden bei jeder Produktregistrierung zum Erhalt der Sterne auch jeweils einen Marketing-Fragebogen ausfüllen – Zeitaufwand ca. jeweils 5 Minuten. Das hat viele Kunden auf Dauer gestört, so dass das Interesse am Belohnungsprogramm immer mehr abebbte.

Aktuell hat Nintendo seine auswählbaren Prämien für den Februar 2015 aktualisiert und bietet zum Beispiel viele Retro-Spiele an. Mit dem geballten Belohnungsangebot will man es Kunden mit vielen Sternen leichter machen ihr Guthaben einzulösen, bevor die Sterne verfallen. Durch die neuen Angebote ist aktuell allerdings auch der Ansturm auf den Club Nintendo recht hoch. Wer also lange Ladezeiten erlebt, sollte sich nicht wundern und es einfach weiter versuchen.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.