Valve stellt kostenlose Source Engine 2 vor

Unterstützt die offene Schnittstelle Vulkan

Valve hat seine Source Engine 2 vorgestellt, die Entwicklern kostenlos zur Verfügung stehen wird. Interessant: Valve will dabei gerne auch die Gamer selbst in die Entwicklung von Spielen einbeziehen, bleibt Details zu diesen Plänen aber schuldig. Auch zu den technischen Details geizt Valve noch mit weiterführenden Informationen, hat aber bekannt gegeben, dass die Source Engine 2 die offene Schnittstelle Vulkan unterstützt. Diese plattformübergreifende API kommt auch im hauseigenen Betriebssystem SteamOS zum Einsatz. Auch Microsoft DirectX 12 dürfte Unterstützung finden.

Anzeige

Konkrete Spiele auf Basis der Source Engine 2 wurden seitens Valve bisher noch nicht genannt. Man darf gespannt sein, wie die Engine bei Entwicklern ankommen wird. Die erste Source Engine wurde außerhalb Valves eigener Titel wie „Half-Life 2“ nur selten verwendet – zuletzt etwa für „Titanfall“ in einer extrem modifizierten Version.

Quelle: Golem

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.