Multiplayer unter Windows 10 weiter kostenlos

Trotz Kopplung an Xbox Live

Microsoft Windows 10 soll auch den von Konsolen bekannten Dienst Xbox Live einbinden. Darauf reagierten einige Gamer mit hochgezogenen Augenbrauen: An der Xbox 360 / Xbox One fällt zur Nutzung nämlich eine Gebühr an. Andernfalls lassen sich etwa keine Multiplayer-Partien absolvieren. Ob ein derartiges Modell auf dem PC durchsetzbar wäre, lässt sich stark bezweifeln: Zu groß ist die Konkurrenz und zu leicht die Möglichkeit eigene Server einzurichten. Und so überrascht es dann auch wenig, dass Microsoft nun offiziell bestätigt hat, dass Xbox Live am PC im Gegensatz zu den Konsolen kostenlos sein wird.

Anzeige

Somit ist klar, dass Microsoft Xbox Live am PC weniger als Einnahmequelle und mehr als Vernetzungsmöglichkeit betrachtet. Einige Games wie „Fable Legends“ sollen zudem Cross-Plattform-Gaming unterstützen. Man sollte allerdings mit seinem Optimismus vorsichtig sein: Ähnliche Pläne hegte Microsoft vor Jahren auch mit Games for Windows Live und dem Cross-Plattform-Gaming-Titel „Shadowrun“. Das traurige Ergebnis kennen wir – der Dienst wurde nur stiefmütterlich betreut und ist mittlerweile ad acta gelegt.

Quelle: Major Nelson

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.