Apple stellt neue, hochauflösende MacBook vor

Erstmals auch komplett lüfterlos

Neben seiner Apple Watch hat Apple gestern auch seine neuen MacBook vorgestellt, die für viele Kunden fast noch interessanter sein dürften. So setzen die Notebooks etwa auf die neuen Ports für USB-C, so dass die Stecker auf beiden Kabelenden gleich sind. Zudem hat man das Gewicht auf nur 900 Gramm reduziert und die Gehäuse sind mit nur 13,1 mm sogar dünner als aktuelle MacBook Air. Des Weiteren gibt es sogar eine komplett lüfterlose Version. Apple will zudem die Tastaturen stark verbesert haben: viermal stabiler und mit LED-Beleuchtung für jeden Button.

Anzeige

Apples neues „Force Trackpad“ enthält vier Drucksensoren: Wer stärker aufdrückt, kann so beispielsweise bei Videos auch schneller vorspulen. Die Displays mit 12 Zoll dagegen, lösen nun mit 2304 x 1440 Bildpunkten auf und sollen um 30 % weniger Strom verbrauchen als Vorgängermodelle. Als Akkulaufzeiten nennt der Hersteller 9 Stunden beim Internetsurfen und z. B. 10 Stunden Video-Wiedergabe.
Was die Anschlüsse betrifft, hat Apple aufgeräumt: Es gibt nur den einen USB-C Anschluss – normales USB, DisplayPort, HDMI, VGA muss jeweils über (optional gegen Aufpreis erhältliche) Adapter gelöst werden.
Im Handel sind die neuen Apple MacBook ab April zu haben. Zu den weiteren technischen Daten zählen 8 GByte DDR3-1600-RAM, Intel HD Grafik 5300, Intel Core M mit 1,1 bzw. 1,2 GHz Takt sowie SSDs mit wahlweise 256 bzw. 512 GByte Speicherplatz. Die Preise beginnen bei 1449 Euro.


Quelle: Apple

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.