„The Witcher 3: Wild Hunt“ mit klassischen Add-Ons

CD Projekt RED besinnt sich auf alte PC-Tugenden

Mittlerweile kennen Gamer das Spielchen: Sobald ein neuer Titel erscheint, hagelt es erstmal diverse Vorbesteller-DLCs, die teilweise auch noch exklusiv an unterschiedliche Händler gekoppelt sind. Anschließend geht der bunte Reigen weiter und der Publisher bittet für weitere DLC-Häppchen zur Kasse. Speziell Electronic Arts und Ubisoft sind gerade zu berühmt dafür geworden teilweise exorbitante Preise für Story-DLCs zu verlangen, die mit knappen Spielzeiten in die Kritik geraten. Dem will der Entwickler CD Projekt RED mit seinem Spiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ nun bewusst entgegenwirken.

Anzeige

Nicht nur, dass für „The Witcher 3: Wild Hunt“ 16 kostenlose DLCs für alle Spieler geplant sind, zudem werden zwei Add-Ons erscheinen, die jeweils einmal 10 bzw. einmal 20 Stunden weiteren Spielspaß bieten werden. „Hearts of Stone“ soll bereits im Oktober 2015 auf den Markt kommen. Im ersten Quartal 2016 wird dann „Blood and Wine“ folgen. Klar ist damit, dass CD Projekt RED Spieler zwar genau wie andere Entwickler und Publisher langfristig an sein Produkt binden will, aber dabei mehr Wert auf umfangreiche Inhalte legt, statt kleinerer, kostenpflichtiger DLC-Häppchen. Marcin Iwiński, einer der Gründer von CD Projekt RED, erklärt: „Wir alle erinnern uns an die gute, alte Zeit, in der Erweiterungs-Disketten und -CDs Spieleklassikern mit hervorragenden Inhalten neues Leben eingehaucht haben. Als Fans wollen wir genau diese Zeit zurückbringen.“ Im Paket sollen die beiden Add-Ons zusammen 24,99 Euro kosten. Laut Iwiński bieten sie mehr Umfang als andere Vollpreistitel.

Das eigentliche Hauptspiel, „The Witcher 3: Wild Hunt“ erscheint in Deutschland am 19. Mai 2015 für die Plattformen PC, PS4 und Xbox One.

Quelle: TheWitcher

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.