AMD stellt fünf neue Carrizo APUs vor

GPU-Kerne sind kompatibel mit DirectX 12

AMD hat fünf neue APUs der Reihe Carrizo für Notebooks vorgestellt. Alle Chips enthalten GPU-Kerne mit Kompatibilität zu Microsoft DirectX 12. Zunächst wäre da der neue AMD A8-7410 mit vier Kernen, bis zu 2,5 GHz Takt, 2 MByte L2-Cache und Unterstützung für DDR3-RAM mit bis zu 1866 MHz. Der Grafikkern AMD Radeon R5 ergänzt die Daten. Es folgt der A6-7310 mit abermals vier Kernen, 2,4 GHz Takt, 2 MByte L2-Cache und Unterstützung für DDR3-RAM mit 1600 MHz. Hier ist eine AMD Radeon R4 an Bord. Dann gibt es den A4-7210 mit vier Kernen, bis zu 2,2 GHz Takt, 2 MByte L2-Cache, Unterstützung für RAM mit bis zu 1600 MHz und einer AMD Radeon R3.

Anzeige

Anschließend hätten wir da noch den AMD E2-7110 mit vier Kernen, bis zu 1,8 GHz Takt, 2 MByte L2-Cache, DDR3-RAM mit bis zu 1600 MHz und einer nicht näher genannten AMD Radeon. Das Schlusslicht ist der AMD E1-7010 mit zwei Kernen, bis zu 1,5 GHz Takt, 1 MByte L2-Cache und Unterstützung für DDR3-RAM mit bis zu 1333 MHz. Auch hier fehlen Angaben zum Grafikkern.

Die Verlustleistungen der neuen Prozessoren auf Carrizo-Basis bewegen sich zwischen 12-15 Watt für die drei leistungsfähigeren Modelle, 2 bis 5 Watt für den E2-7110 und 10 Watt für den E1-7010. Partner können die neuen Prozessoren bereits in ihren Notebooks verbauen.

Quelle: AMD

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.