AMD Radeon R9 Nano angekündigt

Ultra-kompakte High-End Grafikkarte später diesen Sommer

AMD hat heute den großen Rundumschlag gemacht und neben der R300-Serie und der Radeon R9 Fury X auch gleich noch die Radeon R9 Nano angekündigt. Mit technischen Details hält man sich allerdings noch zurück und betont vor allem die Kompaktheit dieser Grafikkarte. Nur 6 Zoll lang soll sie sein (ca. 15 cm) und damit knapp 2 cm kürzer als ein Mini-ITX Mainboard. Wie die Fury X basiert auch die Nano auf dem neuen Fiji Grafikchip mit integriertem Speicher.

Anzeige

AMD will mit der Radeon R9 Nano eine kompakte Grafikkarte für Enthusiasten auf den Markt bringen. Möglich macht dies der Fiji Grafikchip mit integriertem HBM, so dass man keine Speicherchips auf der Platine benötigt.
Während die Fury X eine TDP von 275 Watt besitzt, kommt die Nano mit 175 Watt aus, dürfte also reduzierte Taktraten und eventuell auch geringere Spezifikationen besitzen. Einzelheiten verriet AMD noch nicht, versprach aber eine Verdopplung des Verhältnisses von Performance zu Größe und von Leistung zu Watt im Vergleich zu bisherigen Grafikkarten.
Die Radeon R9 Nano soll laut AMD „später in diesem Sommer“ erscheinen. Der Preis wurde ebenso wenig genannt wie irgendwelche Spezifikationen.


Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.