Bluetooth-Boxen kurbeln Audio-Markt an

Beliebtheit der drahtlosen Lautsprecher wächst

Laut der Firma Futuresource Consulting ist der Markt für Audio-Lösungen bei Privatkunden, also Lautsprecher, Soundbars, drahtlose Boxen, AV-Receiver und Co. 2014 um 22 % gewachsen. Speziell Soundbars und drahtlose Lautsprecher mit der Schnittstelle Bluetooth erfreuen sich offenbar immer größerer Beliebtheit. Dagegen bauen die Verkaufszahlen von AV-Receivern und Hi-Fi-Systemen ab. Dies wurde aber aufgefangen durch die steigenden Absatzzahlen speziell günstiger Bluetooth-Boxen, welche immer häufiger Zuhause Räume beschallen.

Anzeige

Offenbar sind viele Kunden zufrieden damit einen Bluetooth-Lautsprecher mit ihrem Smartphone oder Tablet zu verbinden und auf diese Weise komfortabel Musik zu lauschen. Das wirkt sich auch auf die Auslieferungszahlen aus: Lieferten die Hersteller 2013 noch ca. 27 Mio. Einheiten mit drahtlosen Schnittstellen aus, waren es 2014 bereits 53 Mio. Bluetooth-Lautsprecher. Die Marktforscher von Futuresource Consulting nehmen an, dass bis 2019 alle Audio-Geräte für Privatkunden drahtlos operieren werden. Das Wachstum soll sich zwar etwas einpendeln, aber erhalten bleiben. So könnten die Firmen 2019 eventuell 108 Mio. Einheiten ausliefern.

Der Löwenanteil der drahtlosen Audio-Geräte wandert derzeit in den USA über die Ladentheke – die Vereinigten Staaten stehen für 43 % des Weltmarktes. Bis 2019 dürfte dieser Anteil aber auf 38 % fallen, da Bluetooth-Lautsprecher speziell in Asien an Beliebtheit gewinnen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.