Sony will mobile Abteilung niemals aufgeben

Sony Mobile CEO, Hiroki Totoki, spricht klare Worte

Laut dem CEO von Sony Mobile, Hiroki Totoki, der seit November 2014 Primus der Sparte ist, werde Sony seine mobile Abteilung niemals aufgeben. Totoki ist derzeit mit vollen Kräften dabei die mobile Abteilung wieder konkurrenzfähig zu machen und wurde eigens durch den Geschäftsführer des Gesamtkonzerns, Kazuo Hirai, auf seinen Posten gesetzt. So gilt Totoki, der seit etwa 30 Jahren auf verschiedenen Positionen für Sony arbeitet, als großer Reformer. Laut dem Manager wolle man bei Sony Mobile nun die Kosten bis Ende 2016 um 30 % senken – das werde auch eine Reduzierung der Mitarbeiterschaft um 20 % bedingen.

Anzeige

Sony entschlackt generell seine Abteilungen – bis Ende 2015 sollen in der mobilen Sparte noch rund 2100 Angestellte ihren Hut nehmen. Trotzdem wolle Sony laut Totoki definitiv langfristig an Smartphones festhalten, denn es sei für die Zukunftsaussichten der Firma von enormer Wichtigkeit. Beispielsweise wolle man auch im Bereich „Internet of Things“ (IoT) verstärkt mitmischen – da seien Vernetzungen mit mobilen Endgeräten von enormer Bedeutung. Ohne das mobile Segment würden also Synergien wegfallen. Deswegen sei klar: „In diesem Sinne werden wir niemals die mobile Abteilung abstoßen oder den Markt verlassen.“

Quelle: ArabianBusiness

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.