S Pen beschädigt Galaxy Note 5

Problem mit Samsung Smartphone bei falsch eingesetztem Stift

Das Samsung Galaxy Note 5 soll entgegen ersten Ankündigungen nun doch in Kürze in Europa erscheinen, aber aktuell gibt es Probleme mit dem S Pen Stift – manche sprechen sogar von einem „Design-Fehler“. Der Stift kann nämlich problemlos falsch herum eingesteckt werden und bleibt dann leicht stecken. Ein Herausziehen mit etwas Gewalt führt dann meist dazu, dass die Stifterkennung beschädigt wird.

Anzeige

Das bedeutet, dass das Smartphone dann nicht mehr automatisch erkennt, ob der Stift eingesetzt wurde oder nicht.
Samsung warnt im Handbuch zwar davor, den S Pen falsch herum einzusetzen, aber bedauerlicherweise lässt sich der Stift in beide Richtungen leicht und widerstandslos in das Gerät hineinschieben. Bei den vorherigen Note-Generationen war dies kaum möglich ohne Gewaltanwendung, so dass der Anwender sofort deutlich erkennt, dass etwas nicht stimmig ist. Beim Note 5 hat Samsung nun das Design des Stiftes geändert, so dass dieser auch falsch herum ganz einfach in das Gerät gleitet. Er verschwindet nicht ganz, aber dann scheint es auch schon zu spät zu sein. Der Stift sitzt relativ fest und lässt sich manchmal mit den Fingern auch gar nicht mehr herausziehen. Hat man ihn draußen, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit die Stifterkennung beschädigt worden. Dies wird von einigen Anwendern berichtet.
Das folgende Video zeigt, wie leicht der S Pen falsch herum in das Samsung Galaxy Note 5 eingesteckt werden kann – und wie er dann stecken bleibt. Die Stifterkennung war dagegen schon bei den ersten Versuchen mit dem S Pen beschädigt worden und funktionierte bereits vor dem Videodreh nicht mehr.

Die Reaktion von Samsung dazu: „Wir raten den Galaxy Note 5 Anwendern dringend, den Anweisungen des Handbuchs zu folgen um sicher zu stellen, dass keine Probleme auftreten.“
Man darf gespannt sein, ob Samsung später eventuell ein Austauschprogramm ins Leben ruft, denn durch eine kleine Änderung des Stiftes dürften diese Probleme der Vergangenheit angehören.

Samsung Galaxy Note 5

Quelle: androidpolice.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.